• TIME AND WEATHER •
Anfang August 2022 - Ende Oktober 2022: es ist ein ungewöhnlich schwüler und trockener Sommer in Großbritannien und Umgebung. Die Durchschnittstemperatur liegt im September dahingehend bei 16 - 17 Grad, während der Oktober mit 10 bis maximal 16 Grad schon etwas kühler ist. Damit hat sich die ungemütliche Wetterlage mittlerweile beruhigt, doch noch immer ziehen vereinzelt tropische Stürme über das Land. Im Zeitraum des 13. Augusts und des 10. Septembers sollten die Fenster und Türen des Nachts verschlossen bleiben, beherrscht dort der Vollmond die Himmelsdecke.
• DAILY PROPHET •
GESUCHTE HEXE FESTGENOMMEN: Schottland, Coatbridge – Am gestrigen Abend konnte, nach jahrelanger Fahndung endlich die meistgesuchte Sabberhexe Schottlands, Opal Pestcrinkle, gefasst werden. Die 112 Jahre alte Hexe wird nun in 40 Fällen von Entführungen an Muggelmädchen angeklagt und steht nächste Woche vor dem Gericht. ── 142.te Ausgabe, 04. August 2022
• THE DEATHLY HALLOWS •
. .. .. .. .. .

#1

There always will be that one person you hate, but everybody else loves him. | Best Friend?

in STUDIERENDE 18.11.2022 23:40
von Roxanne Weasley • 18 Beiträge | 205 Punkte


→ VOLLSTÄNDIGER NAME | ALTER | GESCHLECHT | WESEN ←
Roxanne Weasley • 22 y/o • Female • Witch

→ Zendaya Coleman ←

   
→ BESONDERHEIT | POSTVERHALTEN ←

None, Unterschiedlich, aber mindestens 1x in der Woche


→ DEIN LEBENSLAUF ←

Roxanne Weasley oder wie die meisten sie nannten; Roxy. Im Jahre 2000 geboren war sie das jüngste Kind von Angelina und George Weasley. Ebenfalls die kleine Schwester von Fred Weasley II. Während Fred eher nach seinem Vater kam, war Roxy wie der Zwilling ihrer Mutter. Sie sah nicht nur aus wie sie, sondern kopierte ihr verhalten. Als Kind hatte sie ziemlich viel Spaß daran. Wenn sie sich mit George unterhielt, stand sie daneben, wiederholte ihre Worte oder ihre Mimik und brachte alle damit um ihren verstand. Dies tat sie nicht nur bei ihrer Mutter, auch ihr Bruder durfte daran glauben. Die dunkelhaarige ging nicht nur allen auf die Nerven, sondern hing auch ziemlich an ihrem Vater, weshalb sie auch öfter mit den in Laden durfte. Das Weasley’s Wizard Wheezes. Ein Traum für jedes Kind. Sie suchte sich immer wieder etwas aus, probierte es aus und wurde im Nachhinein von ihrem Vater dazu verdonnert bei ihm zu bleiben, so dass sie nichts mehr anfassen konnte. Einmal kam es sogar so weit, dass sie eine der Puking Pastilles essen wollte, George sie aber noch aufhalten konnte. Auch Ron hatte damit zu kämpfen, wenn Roxy im Laden war.
Das Ganze ging so lange bis sie 11 Jahre alt wurde und ihren Brief von Hogwarts bekam. Jedoch war sie noch nicht wirklich bereit. Der Gedanke, dass sie von zu Hause wegmusste, machte ihr Angst. In Hogwarts wäre sie ohne ihre Eltern. Ohne ihren Vater der sie beschützte und immer zum lachen brachte, wenn sie mal traurig war. Genau aus diesem Grund fing sie auch an zu weinen als das Thema bei ihren Eltern aufkam. Nach langem Überlegen haben sie sich dazu entschieden, Roxy erst ein Jahr später auf die Schule zu schicken. Also hatte sie noch ein wenig mehr Zeit, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen. Roxy liebte ihre große Familie immer mehr und mehr. Die Freude war groß, wenn sie mal bei ihren Großeltern übernachten durfte. Oma Molly machte ihr immer so viel leckeres essen und Opa Arthur zeigte ihr stolz seine Sachen aus der Muggle Welt. Am besten war es aber, wenn ihre Cousins und Cousinen da waren. Sie war nun mal ein Familienmensch durch und durch.
Dann war es endlich soweit. Zwar hatte sie immer noch Angst, aber Fred versicherte ihr auf sie aufzupassen. Als sie in den Zug steigen musste, sah sie ein letztes Mal zu ihren Eltern hinauf und umarmte beide. Von beiden bekam sie einen Kuss auf die Wange. Dann stieg sie in den Zug, wank noch ein letztes Mal und suchte sich einen Platz aus. Dort fand sie auch direkt zwei Freunde. Zwei Jungs die das kleine Mädchen aufnahmen und genauso aufgeregt waren wie sie. Alle drei wurden vom sprechenden Hut zu Gryffindor geordnet. Ab da begann eine endlose Freundschaft. Nicht nur der Unterricht machte ihr Spaß, auch Quidditch. Zwar sah sie im ersten Jahr nur zu, aber sie ließ es sich nicht nehmen im zweiten Jahr mitzumachen. Im zweiten Jahr wurde sie als Jäger aufgenommen. Von da an wurde sie süchtig. Quidditch wurde zu ihrem Leben. Wenn sie über die Ferien zu Hause war, spielte sie mit ihrer Familie, was dann zur Tradition wurde. Der Unterricht in Hogwarts war für die kleine Weasley ein Klacks. Egal ob es Zaubertränke war, Verwandlung, Mugglekunde, Kräuterkunde oder sonstiges, das meiste schaffte sie auch ohne lernen und war eine der Intelligentesten Schülerinnen in ihrer Klasse. Nicht nur ihre Familie war sehr stolz auf die schwarzhaarige, sondern auch ihre Freunde, diese sie mit allem was sie hatten unterstützten.
Im dritten Jahr entdeckte sie das Thema streiche. Zusammen mit Fred trat sie in die Fußstapfen ihres Vaters und Onkel Fred. Entweder sie färbten die Haare eines Schülers, durch einen Trank Pink oder sie sorgten dafür, dass die Professoren keine Ruhe bekamen und ihren Unterricht nicht anfangen konnten, indem sie alle Tische und Stühle mit einem Zauber an der Decke schweben ließen. So nah war sie ihrem Bruder noch nie, von da an wurde er zu ihrem Besten Freund. In den Ferien spielten sie oft ihren Eltern streiche. George war natürlich ziemlich stolz auf seine Kinder. Der Charakter von Roxanne entwickelte sich immer weiter. Sie war Zielstrebig, Selbstbewusst, Schelmisch und manchmal sogar ein wenig Arrogant, denn sie gab gerne mit dem Scherze Laden ihres Vaters an. Dadurch bekam sie auch immer mehr Freunde und wurde ziemlich beliebt bei so manchen Jungen.
Im vierten Jahr zeigte sich das Interesse an Jungs. Sie hatte ihren ersten Crush, war aber viel zu schüchtern um ihn anzusprechen und bekam zu spüren, dass auch viele andere Mädchen auf ihn standen. Natürlich versuchte sie ihn zu beeindrucken. Sei es mit Quidditch oder ihrem wissen. Doch wirklich beachten tat er sie nicht. Die junge Weasley war sich nicht mal sicher, ob er überhaupt ihren Namen kannte. Also entschied sie sich dazu, ihm einen streich zu spielen. Dazu benutzte sie ein paar Artikel aus den Weasley’s Wizard Wheezes. Als erstes kamen die Puking Pastilles, diese sie ins Getränk schmuggelte. Das Ziel war es, ihm zu helfen und beizustehen. Allerdings ging das nach Hinten los, denn ein Mädchen kam ihr zuvor. Als nächstes versuchte sie den Liebestrank, allerdings trank nicht er diesen Trank, sondern sein Kumpel, dieser sie für den restlichen Tag nicht mehr in ruhe lassen wollte. Zum Schluss probierte sie die Pralinen aus, diese Akne in seinem Gesicht wachsen ließen und Roxy hatte dafür den perfekten gegentrank. Auch das ging schief. Irgendjemand hatte sie dabei erwischt, wie sie die Pralinen auf seinen Platz gelegt hatte und als die Pickel wuchsen und wuchsen, wurde sie natürlich verpfiffen. Er hasste sie und würdigte ihr nicht mal mehr eines Blickes.
Das fünfte Jahr lief leider nicht besser. Er hatte nun eine Freundin und die kleine Weasley durfte sich das natürlich jeden einzelnen Tag mit angucken. Die beiden Jungs, die sie seit Jahr eins, zu ihren Besten Freunden zählten, waren für sie da. Sie lenkten sie ab, brachten sie zum lachen und munterten sie auf, wenn sie traurig war. Erst da bemerkte sie ihre Gefühle zu einen der Jungs. Gestand sie diese? Natürlich nicht, auch dafür war sie viel zu schüchtern. Dass er genau dieselben Gefühle hatte, konnte sie ja nicht erahnen. Als sie Zaubertränke hatten und den mächtigsten Liebestrank Amortentia herstellen mussten, kam er zu ihr und sagte ihr, dass er nach Roxy riechen würde. Ihr Herz schlug höher, doch als sie an ihrem roch, war es etwas was sie verwirrte. Es war nicht sein Duft. Dieser Duft war ihr ziemlich unbekannt. Allerdings log sie ihn an, sagte dass sie ihn riechen würde, nur damit er wusste, dass sie dieselben Gefühle hatte wie er. Ab da hatte sie ihren ersten Freund. Der erste Kuss, die ersten Dates, heimliche Übernachtungen und die Sehnsucht in den Ferien.
Jahr sechs und sieben vergingen ziemlich schnell. Zu schnell. Die ZAG’s waren vorbei und somit hatten sie nur noch die Fächer, in denen sie gut abgeschlossen hatten. Bald standen die UTZ-Prüfungen an. Roxy fand man nur noch in der Bibliothek auf. Selbst Quidditch ließ sie schleifen. Ihr Ziel war es, so gute Noten wie nur möglich zu bekommen. Sie wollte unbedingt auf die neue Universität um dort noch mehr studieren zu können. Sie wusste auch schon was genau sie studieren wollte. Die Heilmagie. Das würde zu ihr passen und Spaß würde sie auch daran haben. Alle Fächer die sie dazu brauchte, hatte sie auch mit einem O bestanden. Das lernen hatte sich also ausgezahlt. Nun musste sie Hogwarts hinter sich lassen. Die Erinnerungen würde sie für immer in ihrem Herzen tragen. Ihr Freund würde den Laden seines Vaters übernehmen, bedeutet für das junge Paar, dass sie wieder getrennt wurden. Die meisten wussten nichts von der Beziehung. Der Einzige der davon wusste war Freddie und dieser achtete darauf, ob seine kleine Schwester auch gut behandelt wurde.
Im ersten Trimester, auf der Universität, lernte sie viele neue Leute kennen. Sie lebte auf dem Campus. Dort teilte sie sich in einem der Wohnhäuser ein Zimmer mit einer in derselben Klasse. Sie verstand sich ziemlich gut mit ihr und sie hatte das Gefühl, als könnte sie in ihr eine Beste Freundin finden. Jedoch war das Einzige was die kleine Weasley im Kopf hatte, lernen. Sie wollte gut abschneiden und das tat sie im ersten Trimester auch. Ihren Freund sah sie Ewigkeiten nicht mehr und auch die Briefe hatten aufgehört. Erst als sie in den Ferien nach Hause ging, meldete sie sich wieder bei ihm. Mit keinen Guten Nachrichten. Ihre Gefühle zu ihm waren nicht mehr da, also bat sie ihn um ein treffen und machte anschließend mit ihm Schluss.
Im zweiten Trimester trat sie einer Studentenverbindung bei. Deren Name war Sepentes, sie hatte das Gefühl dort hinzupassen. Nicht nur die Lerngruppen fand sie faszinierend, sondern auch die Quizabende und zum Schluss die Partys, wenn welche stattfanden. Dort hatte man eine Willkommende Abwechslung und das lernen kam auch nicht zu kurz. Neue Freunde, hohes Niveau und neue Herausforderungen. Roxy wollte jeden beeindrucken, den sie dort vorfand. Ob es jetzt mit ihrem wissen oder ihren Fähigkeiten war. Doch auch auf der Uni blieben die streiche nicht weg. Zwar war sie nun alleine, ließ es sich jedoch nicht nehmen, Leute die sie nicht mag, etwas ins Getränk zu tun. Ihre Eltern kamen natürlich nicht zu kurz was den Kontakt betraf. Sie schrieb ihnen jede Woche und freute sich, wenn sie in den Ferien nach Hause konnte. Meistens redeten sie dann einfach nur, kuschelten zusammen oder aber sie machten die üblichen Traditionen. Roxy war immer noch ein Papakind und das merkte man ihr auch an. Wenn irgendwas nicht stimmte, lief sie immer direkt zu ihrem Vater und ließ es ihn wissen.
Doch nun war sie im dritten Trimester und genoss das Leben in vollen Zügen. Allerdings ist ihr etwas aufgefallen. Vor kurzem hatte sie einen bekannten Duft in der Nase. Der gleiche Duft den sie auch im Zaubertränke Unterricht gerochen hat. Dieser Duft hatte sie an damals erinnert, an den Typen in den sie verliebt war und sie ihm wegen Aufmerksamkeit streiche spielte. Immer wieder, wenn sie diesen Duft in der Nase hatte, sah sie sich aufmerksam um, finden konnte sie ihn allerdings nicht. Sie setzte es auf ihre Prioritätenliste. Sie musste ihn finden. Wissen ob sie immer noch diese Gefühle hatte, obwohl sie ihn gar nicht richtig kannte. Wie sie das ganze anstellte, wusste sie noch nicht. Was sie aber wusste war, dass die streiche sicherlich niemals aufhören würden. Jeder musste dran glauben, wirklich jeder! Und wenn sie ihn findet, dann er umso mehr.

  
   

    


→ GRUPPIERUNG | BESONDERE FÄHIGKEIT | BLUTSTATUS ←
- • very good at Quidditch • Halfblood





→ VOLLSTÄNDIGER NAME | ALTER | GESCHLECHT | WESEN ←
your choice • 22-25 y/o • Male • Wizard

→ Tom Holland? - Algee Smith? - Jacob Elordi? ←

   

→ GEMEINSAME VERBINDUNG ←
Crush from Hogwarts
→ GEMEINSAME GESCHICHTE ←

Du bist Roxys Crush aus Hogwarts. Im vierten Jahr, hat sie sich in dich verknallt und wollte deine Aufmerksamkeit, da du sie nicht beachtet hast. Du warst ein Mädchenschwarm. Roxanne spielte dir öfter streiche. Erst jubelte sie dir Puking Pastilles unter, wollte sich danach um dich kümmern, damit du sie beachtest, aber leider kam ihr ein Mädchen zuvor. Danach wollte sie dass du einen Liebestrank trinkst, den allerdings ein Freund von dir getrunken hat und Roxanne den restlichen Tag auf die nerven ging. Zum Schluss die wunderschönen Liebespralinen die nach 2 min dein Gesicht voller Akne dekorieren. Einer deiner Freunde hat Roxy dabei erwischt, wie sie diese auf deinen Platz gelegt hat, hat sie verpetzt nachdem du sie gegessen hast und ab da hast du die kleine Weasley gehasst und sie nicht mal angesehen. Im 5ten Jahr hattest du eine Freundin, was Roxy anfangs sehr traurig machte, bis sie selber jemanden fand. An einen Unterrichtstag roch sie allerdings am Liebestrank und es war dein Duft. Dies wusste sie aber nicht.

Nun sind beide auf der Universität. Roxanne studiert Heilmagie und ist im 3 Trimester. Außerdem ist sie in der Studentenverbindung von den Sepentes. Da roch sie deinen Duft wieder. Nun ist sie auf der Suche nach dir, aber nicht um dich kennenzulernen. Sie will dir streiche spielen und dich fühlen lassen was du ihr damals angetan hast.



→ ZUKUNFTSPLÄNE ←

Meine Pläne für dieses Gesuch sind relativ einfach gestrickt. Nein, ich suche KEIN Pairing! Ich bin eher der Typ, der schaut ob es harmoniert und wenn beide einverstanden sind, kann man darüber reden. Woran ich dachte ist eine kleine Hassfreundschaft. Sie mögen sich, aber irgendwie auch nicht. Sie spielen sich gegenseitig streiche, reden erst nicht wirklich miteinander, bis er ihr einen ziemlich bösen streich spielt und ihre Haare färbt. Farbe darfst du dir natürlich selber aussuchen Roxanne würde ihn dann konfrontieren, den ersten Kontakt knüpfen. Wer weiß, vielleicht werden sie ja irgendwann beste Freunde? Natürlich kann man das ganze auch auf eine Feindschaft lenken.


→ GRUPPIERUNG | BESONDERE FÄHIGKEIT | BLUTSTATUS ←
- • Your Choice • Your Choice

→ WEITERE INFORMATIONEN & SCHLUSSWORTE ←
Wie gesagt, ich bin nicht auf ein Pairing aus. Ich möchte mir mit dir eine gemeinsame Story aufbauen, sei es als Bester Freund oder auch Feind, kann ja auch sein, dass es eine Hassliebe ist und sie eine Affäre eingehen? Fakt ist; Du sollst spaß an diesem Charakter haben. Dann möchte ich noch darum bitten, dass du keine Charaleiche wirst. Ansonsten gibt es nichts mehr zu sagen, außer... ich warte hier auf dich!

→ WIRD EIN PROBEPOST BENÖTIGT? DARF DIESES GESUCH RESERVIERT WERDEN? ←
[] Ein neuer Probepost • [ ] Ein alter Probepost • [ ] Ein Probeplay • [] Von der Bewerbung abhängig • [ x] Nichts nötig
[x] dieses Gesuch darf reserviert werden • [ ] dieses Gesuch darf nicht reserviert werden




Kallias R. King behält das im Auge.
nach oben springen



0 Zauberwesen und 4 Dementoren sind Online



GESICHTETE HEXEN & ZAUBERER
Heute waren 36 Dementoren , gestern 74 Dementoren online

In der magischen Welt wurden 306 Werwölfe und 1853 Tierwesen gefangen.

Heute wurden 0 Zauberwesen gesehen :


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen