• TIME AND WEATHER •
Anfang August 2022 - Ende Oktober 2022: es ist ein ungewöhnlich schwüler und trockener Sommer in Großbritannien und Umgebung. Die Durchschnittstemperatur liegt im September dahingehend bei 16 - 17 Grad, während der Oktober mit 10 bis maximal 16 Grad schon etwas kühler ist. Damit hat sich die ungemütliche Wetterlage mittlerweile beruhigt, doch noch immer ziehen vereinzelt tropische Stürme über das Land. Im Zeitraum des 13. Augusts und des 10. Septembers sollten die Fenster und Türen des Nachts verschlossen bleiben, beherrscht dort der Vollmond die Himmelsdecke.
• DAILY PROPHET •
GESUCHTE HEXE FESTGENOMMEN: Schottland, Coatbridge – Am gestrigen Abend konnte, nach jahrelanger Fahndung endlich die meistgesuchte Sabberhexe Schottlands, Opal Pestcrinkle, gefasst werden. Die 112 Jahre alte Hexe wird nun in 40 Fällen von Entführungen an Muggelmädchen angeklagt und steht nächste Woche vor dem Gericht. ── 142.te Ausgabe, 04. August 2022
• THE DEATHLY HALLOWS •
. .. .. .. .. .

#1

• We Are All Made Of Stars

in ERWACHSENE 08.11.2022 09:39
von Gianna Wilson • 13 Beiträge | 84 Punkte


→ VOLLSTÄNDIGER NAME | ALTER | GESCHLECHT | WESEN ←
GIANNA WILSON • 30 • WEIBLICH • HEXE

→ ZOE KRAVITZ ←

   
→ BESONDERHEIT | POSTVERHALTEN ←

Je nach Szene und RL-Verpflichtungen poste ich mind. alle 1-2 Wochen, in guten Zeiten auch gern alle paar Tage.


→ DEIN LEBENSLAUF ←

Sie reisen, bevor sie laufen können und teilen ihre Freunde nach Kontinenten ein. Fragt jemand nach ihrer Heimat, sind sie ratlos. Das sind die transnationalen Kinder von Diplomaten.

„Moment mal!“, der amerikanische Grenzbeamte sah Gianna Wilson streng an. „Sie haben einen britischen Pass, der in Südafrika ausgestellt wurde, Sie wurden in Frankreich geboren und haben Ihr US-Visum in Japan beantragt. Stimmt das so?“

Gianna wurde am 10. September 1992 in Frankreich als Tochter eines britischen Diplomaten und einer britischen künstlerischen Hexe geboren. Doch hatte sie Frankreich niemals ihr Heimatland genannt, es stellte lediglich ihren Geburtsort dar. Immerhin reiste sie als Diplomatenkind gezwungenermaßen viel, weshalb sich ihre Wurzeln nicht an einem Ort festigen konnten. Etwa alle drei bis vier Jahre mussten sie wegen des Jobs ihres Vaters umziehen. Sie ist ein sogenanntes Third Culture Kid, das viele Chancen, aber auch Risiken mit sich bringt. Gia hat einen großen Freundeskreis über den Globus verteilt, wiederkehrende Trennungen und Verluste prägten jedoch die Entwicklung ihrer Kontaktgestaltung. Als Internatskind hätte Gia problemlos in der gleichen Schule eines Landes bleiben und nur in den Ferien zu ihren Eltern verreisen können. Doch ihr Vater sah es als Chance an, dass sie in verschiedenen Kulturen leben und später eventuell auch arbeiten könnte. Er selbst verstand das Konzept der Heimat oder eines Zuhauses nicht. Zu Hause ist dort, wo die Familie ist und nicht an einen bestimmten Ort und schon gar nicht an eine Immobilie gebunden.

Bis kurz vor ihrem 12. Geburtstag wurde sie zu Hause von ihren Eltern unterrichtet. Ihr Vater brachte ihr beispielsweise das Rechnen, Lesen und Schreiben sowie Geschichte und selbstverständlich Politik bei, während ihre Mutter als Kontrast, Gia zur Musik und Kunst sowie Pflege magischer Geschöpfe animierte. Die kleine Hexe zeigte sich an allem interessiert, auch wenn ihr Musik überhaupt nicht lag. Als neugieriges Kind konnte sie es sich jedoch nicht nehmen lassen in jedes Themengebiet wenigstens reinzuschnuppern. Ihr erstes magisches Erlebnis ereignete sich bereits im Alter von zwei Jahren: Sie lag in ihrem Kinderbett und beobachtete das magische Mobile, bestehend aus Planeten, Sternen und Zentauren, als es sich auf einmal aufhörte zu drehen. Verzweifelt und hilflos schrie sie und erweckte es mittels Magie wieder zum Leben. Kurz vor ihrem vierten Geburtstag zog die Familie Wilson nach Südafrika. An viel erinnert sich Gianna allerdings nicht, da sie bereits kurz vor ihrem 8. Geburtstag nach Japan umzogen, wo sie auch die erste magische Schule besuchte: Mahoutokoro auf der Insel Minami-Iwojima. Dort lernte Gianna sehr präzise zu zaubern, jedoch eckte sie mit ihrem eher rebellischen Charakter oft bei den Lehrern an. Aus diesem Grund trauerte sie der Schule auch nicht allzu sehr nach als sie nach ihrem 12. Geburtstag wieder umzogen. Dieses Mal ging es nach Nordamerika, genauer gesagt in die USA, weshalb Gianna für die nächsten vier Jahre nach Ilvermorny ging. Die Zwölfjährige wurde mit den anderen 11- und 12-jährigen in die erste Klasse eingeschult und kam in das Haus „Horned Serpent“, obwohl sie nach dem japanischen Vorbild bereits vier Jahre zur Schule ging. Da in Nordamerika jedoch teilweise andere Unterrichtsfächer gelehrt wurden als in Japan, hatte sie keine andere Wahl als von vorne anzufangen. Durch ihre eher fortgeschrittenen Kenntnisse langeweilte Gia sich in einigen Unterrichtsfächern und widmete sich anderen Interessen, beispielsweise der Muggeltechnik. Ihre Großeltern väterlicherseits waren beide Muggel, weshalb ihr diese Welt nicht fremd war. Sie wuchs mit vollem Verständnis für beide Seiten auf und besaß außerhalb der Schule sogar ein Handy, um mit ihrer Muggelverwandtschaft zu kommunizieren, die nichts von ihrer Fähigkeit zu zaubern wussten. Es belastete die junge Hexe nicht offen darüber sprechen zu können, weil sie ihrer Familie sehr nah stand, gehorchte jedoch vorerst ihren Eltern.

Nach ihrem vierten Schuljahr stand für Gia wieder ein Schulwechsel an, da sie zurück nach London zogen. Zuerst wehrte sich die Teenagerin, weil sie sich in Ilvermorny pudelwohl fühlte, doch ihr Vater duldete keine Widerrede und überzeugte sie schließlich mit dem Argument zurück zu ihren Wurzeln zu ziehen. Die Aussicht, ihre Familie nicht nur in den Ferien zu sehen, reizte die Britin sehr. Also verbrachte sie ihre letzten Jahre bis zum Schulabschluss in Hogwarts und kam dort wie erwartet in das Haus Ravenclaw. Nach ihrem überdurchschnittlichen Schulabschluss besuchte sie die Fourth Tower University in Oxford, um Magische Technik & Muggeltechnik zu studieren.

Auch ihr Studium schloss sie erfolgreich ab, nur um danach planlos hier und da jeden Job anzunehmen, den sie ergattern konnte. Für einen Job in der Muggelwelt waren ihre Technikkenntnisse nicht gut genug, in der magischen Welt gab es dahingegen bisher einfach zu wenig Nachfrage. Ihr Selbstvertrauen würde der Selbstständigkeit und dem eigenen Forschen niemals standhalten, weshalb sie diesen Weg erst gar nicht einschlug. Ihr längster Job war wohl im Ministerium, den sie ein Jahr im Büro für Internationale Zusammenarbeit ausübte. Sie nahmen Gia mit Kusshand auf, da sie bereits viele verschiedene Länder, Sitten und Sprachen kannte. Doch merkte die freiheitsliebende Wissenschaftlerin schnell, dass sie sich in dem Bürojob nicht wohlfühlte und kündigte nach etwa elf Monaten.

Im Jahr 2016 traf sie auf eine Freundin, die ihr von den Veritas erzählte: Eine Gruppe aus Hexen und Zauberern, die sich den Muggeln offenbaren wollen, um mit ihnen in Harmonie zu leben und zu arbeiten. Genau das wünschte sich Gia schon ihr ganzes Leben, um sich nicht länger vor ihrer Muggelfamilie und Freunden verstecken zu müssen, also trat sie ihnen kurz darauf bei. Das Schicksal wollte es anscheinend so, denn dort lernte Gia einen weiteren Techniknarr kennen, der zusammen mit einem Partner das britische Weltraumprogramm gründete. Sie war sofort fasziniert und wurde auf der Stelle rekrutiert, nachdem sie ihre Leidenschaft und Fähigkeit für die magische und auch Muggeltechnik unter Beweis stellte. Gianna beeinflusste den Aufbau der magischen Raumfahrt maßgeblich, aber nicht nur in der Technik. Sie lieferte Ideen, half bei der Zauberspruchentwicklung und malte sich aus, wie es wäre andere Planeten zu entdecken und damit verbunden andere Wesen. Die Jahre verstrichen und mittlerweile stehen sie kurz vor dem ersten Allflug.


→ GRUPPIERUNG | BESONDERE FÄHIGKEIT | BLUTSTATUS ←
SPACE WITCH • - • HALBBLUT





→ VOLLSTÄNDIGER NAME | ALTER | GESCHLECHT | WESEN ←
Finn & Marcus • 42 • MÄNNLICH • ZAUBERER
Name und Alter sind nur Vorschläge und können verändert werden.

→ ADAM BRODY, JAMES FRANCO, CHRIS EVANS, MATTHEW MORRISON? ←

   

→ GEMEINSAME VERBINDUNG ←
CHEFS IM SPACE PROGRAMM
→ GEMEINSAME GESCHICHTE ←

Alle Informationen rund um SpaceWizz findet ihr hier.

Hintergrund zu Marcus:
Du bist Muggelgeboren und dein Vater ist ein Astronaut im Ruhestand, weshalb du grundlegendes Wissen für die Grund von SpaceWizz mitgebracht hast. Als ehemaliger Ravenclaw hast du es schon immer geliebt dein Wissen unter Beweis zu stellen und der Welt zu zeigen, dass es so gut wie keine Grenzen gibst. Gemeinsam mit deinem Freund Finn habt ihr schon in der Schule gemeinsam darüber gegrübelt wie es wohl wäre ins All zu fliegen und welche Magie man dazu bräuchte. Schließlich habt ihr im Jahr 2016 Ernst gemacht und zusammen das Unternehmen gegründet. // Ich habe Marcus in meinen Posts als humorvollen und netten Chef beschrieben, aber es lässt sich über alles reden.

Hintergrund zu Finn:
Als Halbblut kennst du seit deiner Kindheit beide Welten: Dein Vater ein Zauberer, deine Mutter ein Muggel, weshalb du mit dem Verständnis der Raumfahrt aufgewachsen bist. Du warst zusammen mit Marcus in Hogwarts wo ihr euch angefreundet habt. Gemeinsam habt ihr schon in der Schule gemeinsam darüber gegrübelt wie es wohl wäre ins All zu fliegen und welche Magie man dazu bräuchte. Schließlich habt ihr im Jahr 2016 Ernst gemacht und zusammen das Unternehmen gegründet. Finn ist Mitglied der Veritas, durch die sich Gianna und Finn kennenlernten. Sie war sofort von seinen Erzählungen der magischen Raumfahrt fasziniert und wurde auf der Stelle rekrutiert, nachdem sie ihre Leidenschaft und Fähigkeit für die magische Technik und auch Muggeltechnik unter Beweis stellte. Gianna beeinflusste den Aufbau der magischen Raumfahrt maßgeblich, aber nicht nur in der Technik. Sie lieferte Ideen, half bei der Zauberspruchentwicklung und malte sich aus, wie es wäre andere Planeten zu entdecken und damit verbunden andere Wesen.



→ ZUKUNFTSPLÄNE ←

Die letzten Vorbereitungen müssen abgeschlossen werden und dann steht der erste Flug ins All an! Welche Planeten werden wir erkunden? Was oder wer erwartet uns dort? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse werden getroffen? Geht alles schief oder werden wir magische oder magisch-technische Schwierigkeiten bekommen?


→ GRUPPIERUNG • BESONDERE FÄHIGKEIT • BLUTSTATUS ←
SPACE WIZARDS | NICHTS ZU KRASSES / KEINE | HALBBLUT & MUGGELGEBOREN

→ WEITERE INFORMATIONEN & SCHLUSSWORTE ←
Mir ist es wichtig, dass wir gemeinsam plotten, da so unglaublich viele Möglichkeiten und Wendungen bespielbar wären. Deshalb ist Discord als Kommunikationsmedium für mich eine Voraussetzung. Kommt gern auf unseren Server oder addet mich unter: Kaz#2190 - das gilt natürlich auch für Fragen aller Art.

Außerdem werden die Szenen sehr plotlastig und wahrscheinlich einige Gruppenplays entstehen, weshalb ich mich über aktive Spieler:innen freue. Das RL geht natürlich immer vor, aber mehr als 1-2 Posts im Monat sollte unter normalen Umständen drin sein.

→ WIRD EIN PROBEPOST BENÖTIGT? DARF DIESES GESUCH RESERVIERT WERDEN? ←
[ ] Ein neuer Probepost • [ ] Ein alter Probepost • [ ] Ein Probeplay • [x] Von der Bewerbung abhängig • [ ] Nichts nötig
[x] dieses Gesuch darf reserviert werden • [ ] dieses Gesuch darf nicht reserviert werden



zuletzt bearbeitet 08.11.2022 09:44 | nach oben springen



0 Zauberwesen und 3 Dementoren sind Online



GESICHTETE HEXEN & ZAUBERER
Heute waren 39 Dementoren , gestern 74 Dementoren online

In der magischen Welt wurden 306 Werwölfe und 1853 Tierwesen gefangen.

Heute wurden 0 Zauberwesen gesehen :


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen